Vorne im Rettungswagen Folge 7: Pinkeln fürs Gehirn

Thema 1: DDAVP in SHT makes the bleeding go away
Julian berichtet über eine Studie welche die Rolle des Vasopressin Derivats Desmopressin in der ICB Therapie analysiert und bewertet. Leider befindet sich das Paper hinter einer Paywall, weshalb es hier nicht gepostet werden kann.

Thema 2: Neue Desinfektionsstützpunkte für Rettungswagen
In seinem Thema zum neuen Hygienekonzept des Rettungsdienstes in Greifswald erzählt Matthias kurz über die neuen Desinfektionscontainer an den Kliniken.
Hier findet ihr einen Beitrag des NDR, welcher sich auch damit befasst hat.

Thema 3: Ohne Krone geht es nicht!
Ganz ohne Corona kann die Folge ja nicht bleiben! Deswegen hat Julian noch zwei kleine Studien/Fachartikel für euch rausgesucht.
Hier findet ihr die entsprechenden Links zu den Themen:
Zur Studie zur Erforschung der Effektivität von verschiedenen Maskenarten findet ihr hier den Link zum Annals of internal medicine.
Und den Artikel aus dem Lancet online über die systemische Verbreitung des SARS-CoV2 Virus gibt es hier

Wer uns hört und in Schleswig-Holstein wohnt, dem oder der sei noch die Webseite des Elisa Lübeck ans Herz gelegt, von der Julian am Anfang sprach. Mittlerweile gibt es auch eine Android App im Playstore.

Und zum Schluss noch auf Wunsch von Marcel der Download-link von unserem Intro. Viel Spaß damit!

7 Gedanken zu „Vorne im Rettungswagen Folge 7: Pinkeln fürs Gehirn

  1. Hallo, ich freue mich wenn ihr mal über das Thema Herzinfarkt (Hezkreislauf) reden könnt und auf klären kann was das überhaupt ist und bedeutet. Ich freue mich auch wenn ihr auch über das Thema Herzstillstand redet und auf klären könnten und über das Kreislauf auf klären könntet das wäre super weil, einige Leute (Menschen) wissen nicht was das überhaupt bedeutet und was man wirklich als Ersteller machen muss. Ich freue mich sehr wenn ich eine Nachricht bekommen weil dann weiß ich das ihr es erhalten hast und könnt ihr mir den auch sagen ob ihr es auch macht also auch darüber reden (Sprechen) könntet.

    • Moin Ellen,
      herzlichen Dank für deinen Kommentar 🙂
      Über Herzinfarkte und aktuelle Studiengängen habe ich (Julian) vor einer oder zwei Folgen erst etwas berichtet. Dabei ging es aber eher um die verschiedene Faktoren eines OHCA (out of hospital cardiac arrest) als wirklich um die Entstehung.
      Auch wenn der pathologische Hintergrund für die meisten vermutlich eher Basis-Wissen sein dürfte, kann ich natürlich trotzdem gerne mal ein Thema dazu ausarbeiten. Ich denke aber, eine komplette Einführung in das Herz-Kreislauf System würde den Rahmen des Podcasts etwas überfordern.

      Viele Grüße und bleib gesund
      Julian

  2. Hallöchen,
    Lena hier nochmal aus dem ziemlich südlichen Schwaben.

    Ich muss euch einfach nochmal loben! Ich höre euch immernoch wahnsinnig gerne zu und höre eure Folge am Erscheinungstag… Joar und dann frag ich mich warum, weil dann muss ich wieder 2 Wochen warten

    Auch wie ihr die Coronakrisen-handicaps meistert… wirklich klasse 🙂
    ABER ich würde mich freuen, wenn ihr den „aufregen der Woche“ wieder aufleben lassen könntet. Ich meine, wer von uns hört nicht gerne Geschichten aus der Kategorie „es gibt nichts, was es nicht gibt – fühlen Sie sich unterhalten“.

    Ansonsten -weitermachen!
    Ich freue mich auf eure weiteren Folgen.

    Grüße und bleibt gesund!

  3. Moin, ich muss euch leider sagen, dass der Downloadlink vom Intro nicht funktioniert. Da steht es wäre gelöscht, wenn man die Seite betritt. LG Marvin

  4. Moin!
    Mir gefällt euer Podcast sehr. Gerade die Studien über neue Erkenntnisse oder Medikamente interessieren mich sehr.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr mehr über Pharmakologie sprechen würdet. Im allgemeinen sowie spezifisch.

    Mit freundlichen Grüßen
    Richard

    • Vielen Dank für Deinen Kommentar. Wir versuchen einen Mittelweg zu finden, um möglichst viele abzuholen. Werden wir zu spezifisch langweilen sich vielleicht einige, bleiben wir zu allgemein die anderen…
      Wir versuchen Euch möglichst allen gerecht zu werden. Danke fürs zuhören

      Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.